medinfo-siegel Augenarzt Ranking Linsenaustausch im Universitätsklinikum

Augen OP

Eine sehr häufige Augen OP ist die Katarakt-Operation zur Behandlung des Grauen Stars

Op der Augen mit dem LaserEine Augen OP (Augenoperation) gehört heute in der modernen Medizin zum Alltag. Es gibt verschiedene Methoden, die zur Behandlung organischer oder funktioneller Erkrankungen am Sehorgan und zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten oder Bewegungsstörungen eingesetzt werden.

Die häufigste Augen OP ist die Katarakt-Operation zur Behandlung des Grauen Stars. Hierbei wird die Augenlinse entfernt und in der Regel durch eine künstliche Linse ersetzt. In Deutschland werden jährlich über eine halbe Million solcher Operationen durchgeführt.

Lediglich bei der nur noch selten angewandten Intracapsuläre cataract extraction (ICCE) wird keine Kunstlinse verwendet. Stattdessen erhält der Patient hier eine sogenannte Starbrille.

Bei der heute regelmäßig angewandten Extracapsulären cataract extraction (ECCE) wird durch Phakoemulsifikation der Inhalt der Linse mithilfe von Ultraschall zerstört. Anschließend erfolgt der Einsatz einer neuen künstlichen Linse. 

In Bochum führen wir die Entfernung der natürlichen Linsen zunehmend mit dem Femtosekundenlaser durch, um eine noch höhere Präzision als mit Ultraschall der zu erzielen. Hinzu kommt eine durchschnittlich schnellere Visuserholung nach dem Eingriff.

Augenlaser erlauben feinste Arbeiten im Mikrometer-Bereich. Mit einem Femtosekunden-Laser kann an der Oberfläche und im Inneren des Auges mit höchster Präzision operiert werden. Dabei beträgt die Einwirkungszeit dieses Lasers unfassbar kleine Bruchteile einer Sekunde (Femtosekunde). Durch diese kurze Wirkdauer der Laserenergie wird das Gewebe geschont. Von vielen Experten wird dies als die aktuell wirksamste und beste Methode einer Augen OP zur Behandlung des Grauen Stars angesehen.

Bekannt wurde der Einsatz von Lasern in der Augenheilkunde vor allem mit der Korrektur von Fehlsichtigkeiten, um auf das Tragen von Brillen verzichten zu können. Das häufigste Verfahren heißt Lasik bzw. Femto-Lasik. 

Ursprünglich wurde ein Laser am Auge im großen Stil bei der Behandlung von Netzhautablösungen eingesetzt. Dies hat sich bis heute bewährt.

Bei der Augen OP zur Glaukom-Behandlung (Grüner Star) gibt es viele unterschiedliche Arten, was nicht zuletzt daran liegt, dass der Grüne Star keine einheitliche Erkrankung ist. Das Glaukom kann unterschiedliche Ursachen haben. Ziel der Operationen ist es immer, den Kammerwasser-Abfluss zu verbessern und damit den Augeninnendruck zu senken.

In den letzten Jahren gewinnt auch die Behandlung der feuchten Makuladegeneration an Bedeutung. Bei diesem Eingriff werden in regelmäßigen Abständen entzündungshemmende Wirkstoffe injiziert, um den Verlauf der Erkrankung zu stoppen.