medinfo-siegel Augenarzt Ranking Linsenaustausch im Universitätsklinikum

Endothelzellen

Endothel: Empfindliche Hornhaut bei Grauer Star-OP in Bochum schonen

Vorzüge der Laserbehandlung bei Patienten mit vorgealterter Hornhaut oder kurzer Vorderkammer

Wenn die HornhautHornhautaufbau Sorgen bereitet

Bei der Operation des Grauen Stars ersetzen wir die (meist altersbedingte) getrübte Linse durch eine neue, transparente Intraokularlinse (IOL). Doch noch eine andere anatomische Struktur des Auges muss unbedingt klar und durchsichtig sein, damit wir gut sehen können: die Hornhaut. Nicht bei allen Patienten ist diese äußere Schicht, die dem Augapfel wie eine Kuppel aufsitzt, so klar und rein, wie man sich dies wünschen würde.

Es gibt es eine Reihe von Krankheiten und Alterungsprozessen, die zum Abbau von wichtigen Zellen der Hornhaut führen. Die sensibelste dieser Zellschichten ist die Begrenzung der Hornhaut nach innen, das Endothel. Bei vorgealterten Augen ist die Dichte der Zellen hier deutlich vermindert. Das Allerletzte, was ein solcher Patient brauchen könnte, ist ein weiterer Verlust von Endothelzellen nach einer Operation des Grauen Stars. Ein solcher Verlust tritt praktisch immer nach dem Eingriff ein - nach einer Femtosekundenlaser-Operation, wie wir sie in Bochum durchführen, ist der Verlust von Endothelzellen allerdings, wie wir in einer Untersuchung haben zeigen können, sehr moderat.

Einen weiteren Vorteil mit Femtosekundenlaser gibt es bei kurzer Vorderkammer. Hier ist der Abstand der empfindlichen Endothelzellen zum Kapselsack, d.h. der "Baustelle" während der OP besonders gering. Der manuelle Ultraschall-Tip kann dabei den Endothelzellen besonders schnell zu nahe kommen und diese durch die entstehende Hitze sofort beschädigen. Wird die Operation mit unserem Femtosekundenlaser durchgeführt, kommt man meist ganz ohne diesen Ultraschall-Tip aus. Das Risiko das Endothel ungewollt manuell zu verletzen ist damit praktisch ausgeschlossen. Dabei haben nicht nur viele Menschen mit Weitsichtigkeit eine kurze Vorderkammer.

Der Eingriff mit Femtosekundenlaser kann somit auch bei Augen mit vorgeschädigter Hornhaut oder bei kurzer Vorderkammer mit einer hohen Sicherheitsmarge für die empfindlichen Endothelzellen durchgeführt werden.

Basisinformation: HornhautedonthelEndothelzellen sorgen nicht nur für die Transparenz der Hornhaut
Unter dem Endothel am Auge versteht man die Rückseite der transparenten Hornhaut. Die Endothelzellschicht ist die Grenzschicht von Hornhaut und Vorderkammer des Auges.

Neben der allgemeinen Schutzfunktion der Endothelzellen als Grenzschicht zwischen Hornhaut und Vorderkammer kommen dem Endothel noch weitere wichtige Aufgaben zu.
Dazu gehört die Regulierung des Wassergehaltes der Hornhaut und die damit verbundene Gewährleistung einer optimalen Transparenz der Hornhaut. Mit Hilfe der Produktion von Stoffwechselenergie gelingt es den Endothelzellen, die aus dem Inneren des Auges in die Mittelschicht gelangende Kammerwasser wieder abzuleiten.
Die Endothelzelldichte bestimmt wie gut für die Klarheit der Hornhaut gesorgt werden kann. Im Laufe des Lebens halbiert sich die Endothelzelldichte eines gesunden Auges auf ca. 2000 Zellen/mm² kontinuierlich, d.h. ab dem Zeitpunkt als junger Erwachsener bis ins hohe Alter. Sinkt die Endothelzelldichte aufgrund von Krankheiten und zusätzlichen äußeren Einflüssen auf unter 800 Zellen/mm², ist die Transparenz der Hornhaut stark gefährdet und es kommt zur Eintrübung.

Folgen des EndotheldefektsLaienhaft gesprochen, merkt sich die Hornhaut alles. Es gilt alles zu tun, um die natürliche Sicherheitsmarge der EndothelzelldichteReduzierte Endothelzellzahl bis ins hohe Alter aufrechtzuerhalten.
Neben der Hornhaut kommen Endothelzellen an vielen Grenzschichten im Körper zum Einsatz. In Verbindung mit den weißen Blutkörperchen, im Fachjargon auch Leukozyten genannt, sind die Endothelzellen beispielsweise auch an Entzündungsprozessen und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beteiligt. Konkret geschieht dies vor allem durch die Hilfe der Lymphozyten, welche eine Untergruppe der Leukozyten darstellen.
Zu den Hauptaufgaben der Lymphozyten gehört unter anderem das Freisetzen von Botenstoffen, welche die gewöhnlichen Zellen auf potentielle Risiken in Form von Bakterien oder Viren aufmerksam machen. Große Bedeutung kommt auch der Bildung von Antikörpern zu, welche eventuelle Angriffe auf das Immunsystem bereits im Vorfeld auf effektive Weise abwehren.

Angesichts dieser Ausführungen ist der hohe Stellenwert, den das endotheliale System, sprich die Endothelzellen, für den Erhalt von Gesundheit und Leistungsfähigkeit des menschlichen Organismus im Allgemeinen sowie der Transparenz der Hornhaut im Besonderen einnehmen, leicht nachzuvollziehen.