medinfo-siegel Augenarzt Ranking Linsenaustausch im Universitätsklinikum

Laser OP - Ablauf in Bochum

Fünf standardisierte Schritte bei der Katarakt-Laser-OP und Sie sehen wieder klar.

In der Regel werden Ihre Augen zwei Tage vor der Laser-OP gründlich untersucht und die Stärke der neuen künstlichen Linse individuell für Ihr Auge berechnet. Dieser Prozess unterscheidet sich noch nicht von der traditionellen Methode.

Am Tag der Operation erwarten wir Sie in der Universitätsaugenklinik. Meist verabreichen wir ein leichtes Beruhigungsmittel, das Ihnen beim Entspannen hilft.

Sie machen es sich dann auf der Operationsliege bequem. Als Vorbereitung zur Operation wird der Bereich um Ihr Auge desinfiziert und ein steriles Tuch angebracht.

Damit Sie vom Eingriff wirklich nichts spüren, wird nun ihr Auge betäubt. Hierzu verwenden wir moderne Augentropfen oder eine sanfte Betäubungsspritze für größtmöglichen Komfort. Nun wird eine kleine Spange vorsichtig in Ihr Auge eingebracht, damit das Auge während der Operation nicht durch das Lid verdeckt wird. Parallel zu den Vorbereitungen wird der Laser auf folgende Schritte programmiert:

  • Kreisrunde Eröffnung der Linsenkapsel als Vorbereitung zur Entfernung der getrübten Linse
  • Kontrollierte Zerkleinerung der getrübten Linse
  • Gegebenenfalls bogenförmige Einschnitte in der Hornhaut für die Korrektur von Hornhautverkrümmung
  • Kleiner gestufter Einschnitt seitlich im Bereich des Übergangs von der Lederhaut zur Hornhaut


Während der Laserbehandlung hat der Chirurg jederzeit über ein Videomikroskop die Kontrolle über den Vorgang.
Nun wird der Laser auf das Auge eingestellt. Dazu wird ein Saugring am Auge angebracht, der das Auge in die richtige Position für den Laser bringt. Dieser Vorgang verursacht keine Schmerzen, und wird von einigen Patienten maximal als leichtes Druckgefühl wahrgenommen.

Während des Lasereingriffs wird das Auge noch über ein integriertes Diagnosegerät (Optische Kohärenztomographie) in wenigen Sekunden punktgenau abgetastet, was eine genaue Planung der Behandlung ermöglicht.

Nach exakter Ausrichtung beginnt der Laser seine Arbeit. Bei der Femtosekunden-Lasertechnologie wird Energie aufgebracht, um Gewebe voneinander zu trennen. Dies wird über winzige Luftbläschen zwischen den Gewebezellen erreicht. Der Laser schneidet wie mit einer unsichtbaren Klinge auf den Mikrometer genau.

 

Schritt 1: Die Linsenkapsel wird eröffnet

Die natürliche Augenlinse ist von einer membranartigen Struktur, dem Kapselsack umgeben.

Um die getrübte Augenlinse zu entfernen und eine künstliche Linse einzubringen, wird der Kapselsack kreisrund eröffnet (Fachbegriff "Kapsulorhexis"). Dieser, bislang von Hand mit einer Nadel oder Pinzette durchgeführte Operationsschritt ist entscheidend für das postoperative Ergebnis und eine langfristige klare Sicht.

Der Femto-Laser(Femtosekunden-Laser) kann diese Öffnung mit höchster Präzision und Reproduzierbarkeit vornehmen. Die künstliche Linse erhält dadurch ihren optimalen Sitz im Kapselsack.

 Laser-Katarakt-Op Ablauf 1 - Linsenkapsel wird geöffnet

 

Schritt 2: Anlegen der Hornhautschnitte zum Entfernen der getrübten und Einsetzen der neuen Kunstlinse

Mit dem Femtosekunden-Laser ist es möglich, exakte und reproduzierbare mehrstufige Schnitte zu setzen, die sich von selbst schließen und nicht vernäht werden müssen. Perfekt angelegte Schnitte dichten besser ab und zeigen eine geringere Infektionsgefahr.

 Laser-Katarakt-Op Ablauf 2 - Hornhautschnitte für Linsenaustausch

 

Schritt 3: Zerkleinerung der getrübten Augenlinse

Bei den häufigsten Stadien des Grauen Stars kann der Femtosekunden-Laser die getrübte Linse in kleinste Würfelchen zerteilen. Dies geschieht mit deutlich weniger besser fokusierter Energie als bei der traditionellen Methode, der Phakoemulsifikation.

Sollte der Graue Star weit fortgeschritten sein, dann wird die getrübte Linse zu nächst mit dem Laser fragmentiert und anschließend mit dem Phakoemulsifikations-Gerät bei geringerer Energie – und damit schonender – weiterbearbeitet. Nun müssen die kleinen Linsenstückchen nur noch mit einer Saug-/Spülvorrichtung aus dem Auge entfernt werden.


 Laser-Katarakt-Op Ablauf 3 - Zerkleinerung der getrübten Linse

 

Schritt 4: Korrektur von Hornhautverkrümmung:

Für Patienten mit Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bietet der Laser zusätzlich die Möglichkeit durch präzise, genau berechnete Schnitte in die seitliche Hornhaut, die Stabsichtigkeit zu beheben.

Hier wird der Unterschied zur traditionellen Methode deutlich, da die manuelle Korrektur einer Hornhautverkrümmung, sofern sie überhaupt angewendet wird, recht ungenau ist und damit das Ergebnis nicht verlässlich vorhergesagt werden kann.

 Laser-Katarakt-Op Ablauf 4 - Korrektur von Hornhautverkrümmung

 

Schritt 5: Einsetzen der künstlichen Linse

Nun ist alles für das Einbringen der neuen Linse vorbereitet. Mit einer gelartigen Substanz wird der Kapselsack aufgefüllt, damit die Linse in die richtige Position gebracht werden kann.

Nun wird die aufgerollte Linse durch den mit dem Laser vorbereiteten Schnitt über einen speziellen Injektor in das Auge eingebracht. Die Linse entfaltet sich kontrolliert  und der Chirurg bringt die Linse dann mit einem Häkchen in ihre endgültige Position.

 Laser-Katarakt-Op Ablauf 5- Einsetzen der neuen Linse

Unsere Empfehlung

Sprechen Sie mit uns über die unterschiedlichen Möglichkeiten, die Intraokularlinsen heute bieten. Standardlinsen ermöglichen Ihnen meist ein Sehen ohne Brille in der Ferne. Für die Nähe benötigen Sie eine Lesebrille. Mit modernen Multifokallinsen können Sie weitestgehend auf eine Brille in Nähe und Ferne verzichten. Sogenannte torische Linsen werden bei Hornhautverkrümmungen eingesetzt, sofern der Astigmatismus nicht vollständig mit den Laserschnitten behoben werden kann.

Eine weitere Innovation, die wir in unserer Klinik anbieten, ist die Lichtadjustierbare Linse. Diese Linse wird auf die übliche Weise in das Augen eingesetzt, kann jedoch nach der Operation über UV-Bestrahlung ganz individuell an Ihr Auge angepasst werden, um Ihr Sehvermögen zu optimieren.