medinfo-siegel Augenarzt Ranking Linsenaustausch im Universitätsklinikum

Professor Burkhard Dick in Focus-Rangliste als herausragender Operateur gewürdigt

Pressemitteilung, Bochum

Focus Ärzteliste

Pressemitteilung, Bochum

Professor Burkhard Dick in Focus-Rangliste als herausragender Operateur gewürdigt

Ranglisten werden zwar gern bespöttelt, nach ihrem Erscheinen dennoch meist geradezu verschlungen und lebhaft diskutiert. Einen festen Platz in der öffentlichen Wahrnehmung von Leistungsanbietern im Gesundheitswesen nimmt die alljährlich erscheinende Liste der "Top 2500", der besten Ärzte, in der Zeitschrift Focus ein. Unter den renommiertesten Spezialisten für die Operation des Grauen Stars (der häufigste Eingriff überhaupt in der modernen Heilkunde) wird jetzt erneut der Direktor der Universitätsaugenklinik Bochum, Professor Dr. Burkhard Dick, genannt.

Die Focus-Liste unterscheidet sinnvollerweise nach Indikationen bzw. Subspezialisierungen - in der Augenheilkunde sind dies zum Beispiel Spezialisten für Netzhauterkrankungen, für Hornhautleiden und für das Glaukom (Grüner Star). Während viele Menschen niemals in ihrem Leben mit diesen Augenkrankheiten bzw. deren Spezialisten zu tun haben werden, ist eine Trübung der Linse, in der Fachsprache Katarakt genannt, etwas beinahe Normales, wenn man ein Alter erreicht, das heutzutage im Bereich der durchschnittlichen Lebenserwartung liegt. Die Katarakt, der Graue Star, wird fast jeden älteren Mitbürger treffen - und mit einer modernen Operation kann das Sehvermögen schnell und zuverlässig wieder hergestellt werden und dies oft ohne die Notwendigkeit, nach dem Eingriff eine Brille tragen zu müssen.

Unter Dicks Leitung hat sich die Universitätsaugenklinik Bochum auf die Operation des Grauen Stars spezialisiert und ist zur Wegbereiterin einer neuen Technologie geworden. Dick gilt als Pionier der Kataraktoperation mit dem Femtosekundenlaser, bei dem dieses Stück Hochtechnologie (ein extrem feine Schnitte durchführender Laser) unter Aufsicht durch den Operateur und nach Eingabe der individuellen Patientendaten in den Computer des Systems einzelne Schritte der Operation viel feiner, viel präziser und oft auch viel schonender vornehmen kann als es einem Chirurgen manuell möglich wäre. Aus Dicks Klinik kommen zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen und Beiträge zu internationalen Fachbüchern, die Augenärzten weltweit als Leitschnur im Umgang mit der neuen Methode dienen. So haben Dick und seine Mitarbeiter mit steigender Zahl der Operationen - die Klinik hat jüngst die 3000. Femtosekundenlaser-Katarakt-OP durchgeführt - herausgefunden, dass eine Zerlegung der altersbedingt getrübten Linse mit dem Laser bei der Mehrzahl der Patienten dazu führt, dass der Eingriff ganz ohne Anwendung des in der herkömmlichen Kataraktchirurgie unverzichtbaren Ultraschalls möglich ist. Da Ultraschallernergie im Auge - seit den 1980er Jahren Routine in der Kataraktchirurgie - potentiell Schäden verursachen kann, ist der Eingriff in ultraschallfreier Variante als sicher und komplikationsfreier einzustufen.