medinfo-siegel Augenarzt Ranking Linsenaustausch im Universitätsklinikum

Schonend operieren

Grauen Star schonend behandeln - Femtosekundenlaser statt Ultraschall

Schonend für Hornhautendothel

Lasern des Grauen Stars schonend für eine sehr sensible Schicht des Auges

Bei der operativen Behandlung des Grauen Stars (Katarakt) mit dem Femtosekundenlaser wird ein wichtiger Schritt der herkömmlichen Operationsmethode, der Phakoemulsifikation, deutlich verkürzt und meist sogar überflüssig gemacht: es ist die Zerlegung der getrübten Augenlinse mit Ultraschall.

Bei der an der Universitätsaugenklinik Bochum angebotenen Methode der Laseroperation des Grauen Stars übernimmt der Femtosekundenlaser diese Aufgabe. Dies macht den Eingriff in einer Hinsicht messbar schonender: die Anwendung von Ultraschall im Inneren des Auges kann die hintere Schicht der Hornhaut, das Endothel, schädigen - nach einer Phakoemulsifikation nimmt die Dichte der Zellen dieser wichtigen Schicht oft deutlich ab.

Auf Kongressen von Fachgesellschaften wie der European Society of Cataract and Refractive Surgery (ESCRS) in Wien und der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) in Bonn wurde jetzt bei dem Vergleich beider Methoden aufgrund wissenschaftlicher Publikationen heraus gehoben, dass der postoperative Rückgang der Zahl der Endothelzellen nach Laseroperation deutlich geringer war als nach der konventionellen OP-Methode mit Ultraschall.

Hintergrundinformationen: Endothel der Augen

veröffentlicht: 02.11.2018
Grauer Star lasern - Augenklinik Bochum