medinfo-siegel Augenarzt Ranking Linsenaustausch im Universitätsklinikum

Wissenschaftspreis zur Erforschung von Biomarkern der diabetischen Retinopathie im Tränenfilm

PD Dr. med. Stephanie Joachim, Leiterin des "Experimental Eye Research Institute" kooperiert mit Proteom-Center

Biomarker im Tränenfilm

Ophthalmochirurgie, 29: 221 2017

Die Leiterin des „Experimental Eye Research Institute“ der Universitätsaugenklinik Bochum, PD Dr. med. Stephanie Joachim, erhielt während der Sommertagung des „American European Congress of Ophthalmic Surgery“ (AECOS) in Prag den mit 20 000 Euro dotierten „AECOS European Research Award“.

Die transatlantische Vereinigung von Ophthalmochirurgen unterstützt damit die Forschungen des Institutes deren Ziel es ist, Biomarker der diabetischen Retinopathie im Tränenfilm zu entdecken.

Die Forschungsgruppe von S. Joachim kooperiert mit dem Medizinischen Proteom-Center der Ruhr-Universität. Seit Aufkommen der Proteomtechnologie sind mehr als 1 000 Proteine im Tränenfilm nachgewiesen worden. Der bislang klinisch relevanteste Biomarker ist MMP9, ein Indikator für die Schwere des Trockenen Auges. Bei Vorliegen einer diabetischen Retinopathie sind die Konzentrationen von VEGF und inflammatorischen Cytokinen im Glaskörper deutlich erhöht, im Tränenfilm sind die Konzentrationen von Lipocalin 1 und Hitzeschockprotein 27 signifikant erniedrigt. Im Idealfall könnten Erhöhungen oder Reduktionen dieser Proteine in Korrelation zum Schweregrad einer diabetischen Retinopathie gestellt werden. 

07.08.2017

Grauer Star lasern - Augenklinik Bochum